Klavierquintett „Schlesische Kammersolisten“

Christoph Soldat, Klavier

 

Mittwoch, 22. November 2017, 20.00 Uhr

Aula des CAG, Cloppenburg

 

Das Quintett trat it großem Erfolg im Schleswig-Holstein Musik Festival, MDR Musikspmmer und im Rheingau Musik-Festival auf. Eine Zusammenarbeit ergab sich seither mit vielen hervorragenden Musikern wie Yehudi Menuhin, Valery Gergiev, Christoph Eschenbach, Justus Frantz, Pinchas Zuckern, Mstislav Rostropovich. Der Pianist Christoph Soldat ist den Cloppenburgern noch durch die Mozartkonzerte für zwei Klaviere und dem Vorlesekonzert "Schumanns Schatten" bekannt.

 

- W. A. Mozart, Klavierkonzert F-Dur KV 413

- Maurice Ravel, Streichquintett F-Dur

- Franz Schubert, Forellenquintett A-Dur

 

Eintritt:

Erwachsene: 15,-

Schüler: 5,-

 

 

.......................................................................................................................................

 

 

"Orgel hoch drei"

Orgel, Karsten Klinker

Ensemble Klangkunst, Ltg. Arthur Mildner 

 

Sonntag, 18. Februar 2018, 17.00 Uhr 

St. Bernhard-Kirche, Cloppenburg

 

Karsten Klinker, in Cloppenburg bekannter und beliebter Organist und Chorleiter, ist in diesem Konzert als Solist und, was ihn besonders freut, mit Orchester zu hören. Diese Gelegenheit bieten ihm die Konzertfreunde zusammen mit dem Ensemble Klangkunst unter ihrem Dirigenten Arthur Milden in bewährter Zusammenarbeit. Es ist das fünfte unserer "Hoch drei" Konzertreihe.

 

- Charles Widor, Orgelsinfonie f-moll, 1. Satz

- Edvard Grieg, Streichquartett g-moll, 1. Satz

- Francis Poulenc, Konzert g-moll für Orgel, Streicher und Pauken

- J.S. Bach, Orgeltoccata d-moll

- G.F. Händel Orgelkonzert B-Dur

 

Eintritt:

Erwachsene 20,-  

Schüler  10,-

 

 

.......................................................................................................................................

 

 

"Funky Fever"

Bonita Niessen mit der DiJaCo Bigband Ltg. Thomas Stanko

 

Freitag, 06. April 2018, 20.15 Uhr 

Kulturbahnhof, Cloppenburg

 

Die Dinklager Jazz Combination, einst von Musiklehrern der Musikschule Romberg gegründet, ist unter der langjährigen Leitung des Cloppenburgers Thomas Stank zu einer Bigband herangewachsen, die sich in traditionell 16-köpfiger Besetzung mit Swing-Jazz-Originalen sowie auch zeitgenössischen Arrangements des Modern Jazz einen Namen gemacht hat und ihr Repertoire stetig erweitert, wie zuletzt erfolgreiche Auftritt auf den Artland Musiktagen belegen.

 

Für das aktuelle Programm hat sich die Gruppe mit der vielseitigen Jazz-, Blues- und Soulsängerin Bonita Niessen zusammengetane, die - in Kapstadt/Südafrika aufgewachsen - über Castingshows mit Stefan Raab deutschlandweit bekannt geworden ist und mit ihrer natürlichen und bei so stimmgewaltigen Bühnenpräsenz mitzureißen vermag.

 

Das aktuelle Programm hat neben Klassikern von Earth, Wind and Fire auch originale Bigbandarrangements der legendären Funk-/Soulformation Tower of Power aus Kalifornien im Gepäck und begeistert mit einer abwechslungsreichen Mischung aus rhythmusbetonter und temporeicher funkt music.

 

 

Eintritt:

Erwachsene: 15,-

Schüler: 5,- 

 

 

.......................................................................................................................................

 

 

"Zwanzig Finger - achtundachtzig Tasten"

Anna & Ins Walachowski, Klavier

 

Sonntag, 13. Mai 2018, 17.00 Uhr  

Stadthalle Cloppenburg

 

Dieses verspricht, ein mitreißendes, unvergessliches Klaviererlebnis zu werden. Der amerikanische "Klavierpabst" H.C. Schonberg über die beiden Schwestern: "Sie sind sehr gut. Sie scheinen unbegrenzte Technik zu haben, sie benutzen eine weite dynamische Palette, eine Unmenge an Temperament, einen unbeugsamen Rhythmus."

 

 

W. A. Mozart (1756-1791)

Sonate zu vier Händen C-Dur

 

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809-1847)

Andante und Variationen B-Dur

 

Franz Schubert (1797-1828)

"Lebensstürme" a-moll

 

Antonin Dvorak (1841-1904)

Fünf slavische Tänze

 

Franz Liszt (1811-1886)

Mephisto Walzer

 

 

Eintritt:

Erwachsene 15,-  

Schüler 5,-

 

 

.......................................................................................................................................